Karl Cardinal Lehmann Karl Cardinal Lehmann
Function:
Bishop of Mainz, Germany
Title:
Cardinal Priest of San Leone I
Birthdate:
May 16, 1936
Country:
Germany
Elevated:
Feb 21, 2001
More information:
www.catholic-hierarchy.org
Send a text about this cardinal »
View all articles about this cardinal »
German Zuversicht und Mut
Apr 07, 2007
Kardinal Karl Lehmann über die Auferstehung

(Schweriner Volkszeitung, 6.4.07) Er ist der ranghöchste Katholik in Deutschland. Der 70-jährige Bischof von Mainz, Kardinal Karl Lehmann, steht seit 1987 der römisch-katholischen Deutschen Bischofskonferenz vor. Lehmann sieht im Osterfest ein „Zeichen des Aufbruchs“, die aber nicht zwangsläufig in die Kirche führe. Unser Mitarbeiter Benjamin Lassiwe hat mit ihm über das Osterfest, die katholische Kirche in Ostdeutschland und die Folgen der Papstbesuche gesprochen.

Kardinal Lehmann, an diesem Wochenende feiern die Christen Ostern. Was bedeutet Ihnen das Fest persönlich?

Kardinal Lehmann: Ostern führt mit den dazugehörigen Festtagen zum Kern des christlichen Glaubens: Jesus Christus ist als Erster von den Toten auferstanden. Deshalb hat auch für uns Menschen heute der Tod in all seinem Leid und seinem Schmerz, den wir freilich nicht einfach wegreden können, am Ende nicht das letzte Wort. Das Leben siegt.

In Deutschland gibt es viele Menschen, die an der Auferstehung zweifeln. Warum glauben Sie daran? Kardinal Lehmann: Dieser Glaube macht das Leben reicher: Wir müssen nicht alles in dieses irdische Leben packen und so tun, als wäre danach alles aus. Der Glaube an die Auferstehung öffnet den Horizont, gibt Zuversicht und Mut.

Kann auch die Kirche in Deutschland eine Auferstehung erleben? Wie steht es um die katholischen Christen in Ostdeutschland?

Kardinal Lehmann: Man kann von der Sache her die Auferstehung Christi nicht mit einer „Auferstehung“ der Kirche vergleichen. Gleichwohl sehen wir Zeichen des Aufbruchs, die uns Mut machen. Gerade in den neuen Ländern entdecken mehr und mehr Menschen eine neue Freude am Glauben. Die Herrschaft des Sozialismus gab dafür wenig Raum. Umso befreiender wirkt diese Entdeckung, die freilich nicht zwangsläufig in die Kirche führt.

Hat die Kirche in einem ganz normalen Landkreis, in dem es vielleicht noch drei oder vier kleine katholische Gemeinden gibt, überhaupt noch eine Zukunft?

Kardinal Lehmann: Es kommt nicht immer auf die großen Zahlen an. Oft erfahren kleine Gemeinden in der Diaspora einen besonderen Zusammenhalt und Solidarität untereinander. Gerade hier gilt auch das Jesus-Wort der Bibel: (Sogar) wo (nur) zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, bin ich mitten unter ihnen. Mit diesem Beistand kann die Zukunft nicht hoffnungslos sein.

Spüren Sie Zulauf nach den beiden Papstbesuchen?

Kardinal Lehmann: Sicher hat der Papst aus unserem Land für ein neues Interesse an Fragen des Glaubens in Deutschland gesorgt. Wir wissen aber auch, dass wir uns nicht auf kurzlebige Trends verlassen dürfen und dies in bloßen Zahlen – etwa neuer Mitglieder – messen können. Die Zahl der Kirchenaustritte stagniert, die Zahl der Wiedereintritte steigt. Dies ist erfreulich, aber nicht das einzige Ziel. Wichtig ist, dass sich mehr und mehr Menschen von der froh machenden und befreienden Botschaft des Evangeliums ansprechen lassen.

Ein großes Thema ist zurzeit der Klimaschutz. Die Kirchen in Deutschland gehörten lange Zeit zu den Vorreitern, wenn es um umweltgerechte Politik ging. Warum hat man sie erst so spät gehört?

Kardinal Lehmann: Die Bewahrung der Schöpfung ist – neben dem Einsatz für Frieden und Gerechtigkeit – in der Tat eines der zentralen Ziele des so genannten „Konziliaren Prozesses“ nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil. Das Problem ist wohl, dass man die Folgen eines umweltschädigenden Verhaltens erst sehr spät unmittelbar spürt. Umso wichtiger ist die beständige Sensibilität für das Problem, auch wenn das Thema gerade nicht die Schlagzeilen in den Medien füllt.
20 READERS ONLINE
INDEX
RSS Feed
back to the first page
printer-friendly
CARDINALS
in alphabetical order
by country
Roman Curia
under 80
over 80
deceased
ARTICLES
last postings
most read articles
all articles
CONTACT
send us relevant texts
SEARCH