Karl Cardinal Lehmann Karl Cardinal Lehmann
Function:
Bishop of Mainz, Germany
Title:
Cardinal Priest of San Leone I
Birthdate:
May 16, 1936
Country:
Germany
Elevated:
Feb 21, 2001
More information:
www.catholic-hierarchy.org
Send a text about this cardinal »
View all articles about this cardinal »
German Kardinal feiert mit Mozart
Jun 14, 2006
Festliche Musik zum Geburtstagskonzert

(Allgemeine Zeitung, 22.05.2006) An kaum einem Mainzer dürfte unbemerkt vorübergegangen sein, dass Karl Kardinal Lehmann in dieser Woche seinen 70. Geburtstag feierte. Aber auch Wolfgang Amadeus Mozarts 250. Geburtstag steht dieses Jahr bekanntermaßen im Mittelpunkt zahlloser Festlichkeiten. Wenn nun noch hinzukommt, dass Kardinal Lehmann den Komponisten Mozart sehr hoch schätzt - dann kann man sich wohl an fünf Fingern abzählen, wessen Werke bei Kardinal Lehmanns Geburtstagskonzert im Mainzer Dom am Samstag gespielt wurden.

Mozarts Musik steht - im Gegensatz zu der seines Zeitgenossen Beethoven - nie wirklich für schwer verdauliche Kost, und so bieten sich gerade zu festlichen Anlässen unzählige Werke des Salzburgers an. Die drei Werke, die Mainzer Domchor und Kammerorchester sowie Gesangssolisten unter der Leitung von Mathias Breitschaft zu Gehör brachten, zeichneten sich entsprechend vor allem durch eine majestätisch-feierliche Stimmung aus.

Die Eröffnung gelingt mit Mozarts Vespervertonung "de Dominica" hörenswert. Der häufige Wechsel der Besetzungen zwischen Chor und vier Gesangssolisten sorgt für viel klangliche Kurzweil. Der Knabenchor des Doms präsentiert sich in hervorragender Form, ausgewogen und voluminös. Bei den vier Gesangssolisten Sabine Goetz (Sopran), Barbara Arneke (Alt), Thomas Ströckens (Tenor) und Clemens Breitschaft (Bass) ist vor allem die Sopranistin Sabine Goetz zu erwähnen, die in den Solopassagen mit jugendlich-frischer Stimme und frappierend klarer Intonation zu begeistern weiß. Das Kammerorchester übt sich derweil über weite Strecken dynamisch in maßvoller Zurückhaltung.

Den Hauptteil des Konzerts bildet die C-Dur-Messe, die auch als "Credo-Messe" bekannt ist. Gerade die verhältnismäßige Einfachheit des Orchester- und Chorsatzes unterstreicht hier den festlichen Charakter des Konzerts. Im Credo entwickelt der Domchor ein beeindruckendes Volumen, das in einem Anflug von Übereifer geradezu über die Gesangssolisten hinwegfegt. Nicht ganz nachvollziehbar ist allerdings, weshalb die bemerkenswert von Sabine Goetz gesungene Motette "Exsultate, jubilate" mitten in die Messe hinein platziert wurde und so die Sätze auseinander reißt. Dem Gesamteindruck schadet das jedoch nicht: Ein sehr unterhaltsames und kurzweiliges Konzert, das dem feierlichen Anlass mehr als gerecht wird.
40 READERS ONLINE
INDEX
RSS Feed
back to the first page
printer-friendly
CARDINALS
in alphabetical order
by country
Roman Curia
under 80
over 80
deceased
ARTICLES
last postings
most read articles
all articles
CONTACT
send us relevant texts
SEARCH