Karl Cardinal Lehmann Karl Cardinal Lehmann
Function:
Bishop of Mainz, Germany
Title:
Cardinal Priest of San Leone I
Birthdate:
May 16, 1936
Country:
Germany
Elevated:
Feb 21, 2001
More information:
www.catholic-hierarchy.org
Send a text about this cardinal »
View all articles about this cardinal »
German Mainzer Bischof: Starrköpfe an verschiedenen Stellen
May 05, 2016
Nach 33 Jahren an der Spitze des Bistums Mainz verabschiedet sich Kardinal Lehmann als Bischof - denn bald wird er 80. In seiner Kirche sieht er viele Baustellen.

04.05.2016

Der scheidende Mainzer Bischof Kardinal Karl Lehmann setzt sich für ein Diakonenamt für Frauen ein. „Leider dauert es schon zu lange, bis in Rom eine Entscheidung fällt über einen Ständigen Diakonat der Frau“, sagte der 79 Jahre alte Geistliche im dpa-Interview. „Wenn ich ehrlich bin, sehe ich für ein Priestertum der Frau in unserer Kirche keinen Weg.“ Aber man dürfe nicht nur auf diese Frage starren. Diakone haben zum Beispiel Aufgaben in Seelsorge und Gemeindearbeit, sind aber nicht dem Priester gleichgestellt. Grundsätzlich gilt in der katholischen Kirche, dass nur Männer geweiht werden können.

Der Kardinal machte sich dafür stark, dass die Deutsche Bischofskonferenz die Frage der Zulassung bewährter verheirateter Männer („viri probati“) zur Priesterweihe angeht. „Wenn wir auch so viele Priester aus Indien und Polen und aus anderen Ländern zu uns berufen, kann das genau genommen keine Lösung sein“, sagte er bei einer Pressekonferenz anlässlich seines 80. Geburtstags am 16. Mai. Deswegen sei er davon überzeugt, dass man die Frage der Weihe „noch einmal intensiver beraten muss“.
„Starrköpfe an verschiedenen Stellen“

Lehmann leitete die Deutsche Bischofskonferenz von 1987 bis 2008. In anderen, mit Rom verbundenen katholischen Kirchen gibt es bereits verheiratete Priester.

Der Bischof zeigte sich trotz des Veränderungswillens von Papst Franziskus zurückhaltend, was das Reformtempo im Vatikan angeht. „So schnell geht’s mit Reformen auch nicht“, sagte er. „Starrköpfe sitzen an verschiedenen Stellen.“

Den Satz „Der Islam gehört zu Deutschland“ beurteilte der Kardinal kritisch: „Ich halte von dem Spruch sehr wenig, gar nichts“, sagte Lehmann. „Er scheint mir für eine konkrete Regelung des Lebens einer Gesellschaft eigentlich ziemlich unbrauchbar zu sein.“ Der Satz war vom damaligen Bundespräsidenten Christian Wulff (CDU) geprägt worden.

Lehmann zeigte sich offen für einen stärkeren Dialog mit dem Islam. „Es gibt schon gute Ansätze auch bei uns“, sagte er. „Ich denke, wir stehen auch sehr am Anfang.“ Allerdings sei es schwierig, einen kompetenten Ansprechpartner repräsentativer Größe im Islam zu finden.

Am 16. Mai wird Lehmann 80 Jahre alt. Er hat Papst Franziskus gebeten, seinen Dienst als Mainzer Bischof zu beenden. Das Bistum sieht kaum einen Zweifel, dass der Papst die Bitte erfüllen werde. Lehmann genießt in der katholischen Kirche und darüber hinaus hohes Ansehen. Sein Geburtstag wird mit einem Gottesdienst und einem Festakt gefeiert.

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/kardinal-lehmann-befuerwortet-diakonenamt-fuer-frauen-14216077.html
22 READERS ONLINE
INDEX
RSS Feed
back to the first page
printer-friendly
CARDINALS
in alphabetical order
by country
Roman Curia
under 80
over 80
deceased
ARTICLES
last postings
most read articles
all articles
CONTACT
send us relevant texts
SEARCH