Karl Cardinal Lehmann Karl Cardinal Lehmann
Function:
Bishop of Mainz, Germany
Title:
Cardinal Priest of San Leone I
Birthdate:
May 16, 1936
Country:
Germany
Elevated:
Feb 21, 2001
More information:
www.catholic-hierarchy.org
Send a text about this cardinal »
View all articles about this cardinal »
German „Früher besser gepfiffen“
Jul 31, 2014
St. Andreas: Kardinal Lehmann firmt Jugendliche und bekennt sich als Fußballfan.

Lampertheim. "Der Papst braucht kein großes Palaver mit anderen, er ruht in sich", beschrieb Karl Kardinal Lehmann, Bischof von Mainz, Papst Franziskus den Firmlingen von St. Andreas. Er hätte sich nie träumen lassen, mit einem Papst so offen sprechen zu können wie mit Franziskus. "Und ich habe einige Päpste erlebt", versicherte er. Franziskus "gibt einem Vertrauen und Mut", fasste Lehmann zusammen.

Der Kardinal besuchte die St. Andreas-Gemeinde in Lampertheim, um gemeinsam mit Geistlichem Rat Pfarrer Peter Hammerich den Firmgottesdienst zu zelebrieren. 20 Jugendliche aus Lampertheim sowie fünf aus Hüttenfeld hatten sich für ihre Firmung mehrere Wochen lang vorbereitet. Zuvor fand eine gut einstündige Gesprächsrunde mit den Firmlingen statt, bei der sie dem Kardinal Fragen stellen konnten. Manche von ihnen wirkten nach zehn Minuten allerdings schon gelangweilt, andere spielten mit dem Handy herum oder legten ermattet den Kopf auf den Tisch.
Persönliche Ansichten

Lehmann antwortete zwar ausschweifend auf Fragen, aber dafür bekamen die Zuhörer kirchliche Interna, Anekdoten, persönliche Ansichten und spannende Einblicke aus seinem Leben geliefert. "Ich mochte immer die Arbeit mit den Jugendlichen", erzählte Lehmann, der locker und offen mit den jungen Leuten sprach und sich selbst gar nicht als so herausragend ansah. "Ja, ich kann mehrere Sprachen", antwortete Lehmann auf die Fragen eines Firmlings: Latein, Griechisch, Hebräisch, Französisch und Italienisch. In dieser Sprache könne er sogar träumen, lachte er.

Die Firmlinge wollten von dem hohen Gast wissen, wie oft er in Rom weile - so ein bis drei Mal im Jahr -, ob er E-Mails schreibe - er schreibt oder diktiert seine Antworten und Mitarbeiter tippen sie ab. "Haben Sie auch die Fußballweltmeisterschaft geschaut?", fragte ihn ein Junge - ja, das habe er, kam die Antwort. Nicht gut gefallen haben ihm aber die vielen Fouls, die nicht geahndet wurden. "Ich habe selbst lange Fußball gespielt, auch im Verein, früher wurde besser gepfiffen, Fouls nicht so larifari übersehen", formulierte Lehmann seine Kritik.

"Und was ist das für ein Ring, den sie da tragen?", ging die Fragerunde weiter. Der Ring symbolisiere, wie bei der Ehe, die Verbundenheit mit der Kirche. Es sei ein Konzilring und stamme aus dem Nachlass von Julius Kardinal Döpfner, der ihn zum Priester geweiht und mit all seinen Ansichten und der Ausübung seines Amtes tief geprägt habe. "Machen sie auch mal Urlaub und fahren weg?", fragte ein Junge. Karl Kardinal Lehmann erklärte, dass er demnächst in Richtung Allgäu aufbrechen werde. "Urlaub daheim, dass geht nicht, da ist so viel los, ich muss da schon wegfahren", meinte er.

Im Anschluss ging es in die St. Andreas-Kirche. Dort wurden die Jugendlichen von Kardinal Lehmann gefirmt. Die Jugendlichen der Pfarrei Maria Verkündigung wurden einen Tag später gefirmt, und zwar von Domkapitular Prälat Hans-Jürgen Eberhardt.

http://www.morgenweb.de/region/sudhessen-morgen/lampertheim/fruher-besser-gepfiffen-1.1803745
29 READERS ONLINE
INDEX
RSS Feed
back to the first page
printer-friendly
CARDINALS
in alphabetical order
by country
Roman Curia
under 80
over 80
deceased
ARTICLES
last postings
most read articles
all articles
CONTACT
send us relevant texts
SEARCH