Cl Cardinal Hummes, O.F.M. Cl Cardinal Hummes, O.F.M.
Function:
Prefect of the Congregation for the Clergy
Title:
Cardinal Priest of Sant'Antonio da Padova in Via Merulana
Birthdate:
Aug 08, 1934
Country:
Brazil
Elevated:
Feb 21, 2001
More information:
www.catholic-hierarchy.org
Send a text about this cardinal »
View all articles about this cardinal »
German „Leidenschaftlich für Gott und den Menschen“
Jul 07, 2010
Schönstatt feiert 100. Weihejubiläum von Pater Kentenich

Vallendar-Schönstatt - „Leidenschaftlich für Gott und den Menschen“ da sein: Mit diesem Wort, das über der Feier des 100. Priesterweihejubiläums Pater Josef Kentenichs am 20. Juni in Schönstatt stand, ließe sich Kentenichs „Vermächtnis an die Kirche“ umschreiben. Das hat Kardinal Claudio Hummes betont. Der Präfekt der römischen Kleruskongregation sagte: „Diese Leidenschaft der Liebe haben wir in den modernen Herausforderungen der Gesellschaft alle nötig, um heute mit Freude Christen sein zu können. Die Öffnung der säkularen Welt für Gott und das Göttliche geschieht nicht zunächst durch Reflexion, sondern durch jene Liebe, die bereit ist, den Weg Christi zu gehen.“

Zusammen mit Bischof Dr. Stephan Ackermann und Weihbischof Jörg Michael Peters aus Trier, dem Bischof von Münster Dr. Felix Genn als Vertreter der Deutschen Bischofskonferenz und über 200 Priestern aus allen Kontinenten hatte Kardinal Hummes in der vollbesetzten Pilgerkirche in Schönstatt den Gottesdienst zum Gedenken an den 100. Priesterweihetag Pater Kentenichs gefeiert. Hummes, der als Präfekt der Kleruskongregation verantwortlich ist für alle Priester der katholischen Kirche, betonte, Kentenich habe über Jahrzehnte hinweg den Seelsorgern mit großer Aufmerksamkeit seine Fürsorge gewidmet und mehrere Priestergemeinschaften gegründet. „Sein ganzes Wirken zielte auf eine Erneuerung der Kirche ab. Dieser Impuls deckt sich mit den Absichten des Zweiten Vatikanischen Konzils, das in die Spätphase seines Lebens fiel.“ Der Kardinal dankte den Priestergemeinschaften Schönstatts für ihre aktive Mitwirkung bei der Gestaltung des Priesterjahres und rief zu einer größeren Zusammenarbeit von „Männern und Frauen, Priestern und Laien in dieser Kirche“ auf: „So wird Kirche zur Familie, zu einer Familie, die Heimat und Geborgenheit schenkt.“

Beim Festakt am Nachmittag sprach Professor Dr. Dr. Michael Hochschild, Professor für Zeitdiagnostik in Paris, unter dem Titel „Prinzip Versöhnung“ über den „vielleicht überraschend aktuellen“ Beitrag Kentenichs bei der Herausforderung des 21. Jahrhunderts, „Übergänge zu gestalten zwischen Gott und Welt, Emotionalität und Rationalität, Individualität und Gemeinschaft, Vergangenheit und Zukunft“. Hochschild erklärte: „Es geht darum, aus den Erfahrungen der Brüche jeweils für die Zukunft zu lernen.“ Man könne sagen, es gehe bei Kentenich „um die Gestaltung sanfter, liebevoller Übergänge.“

Im Anschluss an die Feier des Weihejubiläums Pater Kentenichs findet noch bis zum 23. Juni eine internationale Priestertagung in Schönstatt statt, an der rund 250 Priester aus Afrika, Indien, Australien, Amerika und verschiedenen Ländern Europas teilnehmen.

http://cms.bistum-trier.de/bistum-trier/Integrale?SID=CRAWLER&MODULE=Frontend&ACTION=ViewPageView&PageView.PK=7&Document.PK=75162
40 READERS ONLINE
INDEX
RSS Feed
back to the first page
printer-friendly
CARDINALS
in alphabetical order
by country
Roman Curia
under 80
over 80
deceased
ARTICLES
last postings
most read articles
all articles
CONTACT
send us relevant texts
SEARCH