Péter Cardinal Erdõ Péter Cardinal Erdõ
Function:
Archbishop of Esztergom-Budapest, Hungary
Title:
Cardinal Priest of St Balbina
Birthdate:
Jun 25, 1952
Country:
Hungary
Elevated:
Oct 21, 2003
More information:
www.catholic-hierarchy.org
Send a text about this cardinal »
View all articles about this cardinal »
German Kardinal Erdö: Subjektivismus taugt nicht als kulturelle Basis
Sept 09, 2010
Vorsitzender des Rates der europäischen Bischofskonferenzen äußert ernste Sorge um gemeinsame geistige Basis Europas

Rom, 24.08.2010 (KAP) Der Vorsitzende des Rates der europäischen Bischofskonferenzen (CCEE), Kardinal Peter Erdö, hat vor einer Auflösung der gemeinsamen kulturellen Basis in Europa gewarnt. Der wachsende Subjektivismus, wie er sich auch in der Rechtsdiskussion zeige, sei "nicht europäisch" und könne keine Grundlage einer spezifischen Kultur sein, sagte der Budapester Erzbischof bei einem derzeit tagenden Katholikentreffen im italienischen Rimini.

Erdö verwies dabei kritisch auf ein Abrücken der Gesetzgebung von einem "klassischen Verständnis" der Menschenrechte und vom Naturrecht. In vielen Regionen Europas und in verschiedenen Schichten der Gesellschaft sei die Präsenz christlicher Intellektueller stark geschwächt, räumte der Kardinal ein. Es fehle zunehmend ein "gemeinsames Fundament, das für den Kontinent typisch sein könnte". Auch die "aufklärerische Ideologie" sei in gewisser Weise mit dem christlichen Erbe verbunden.

Erdö äußerte sich auf dem jährlichen Großtreffen der katholischen Laienbewegung "Comunione e liberazione". Das Treffen wurde am Sonntag eröffnet und dauert bis Samstag. Wenn man Europa nicht nur als geografischen oder politischen Begriff, sondern als kulturelle Größe verstehen wolle, müsse man auch nach einer spezifischen kulturellen Identität Europas fragen, betonte der CCEE-Präsident. Dabei tauche zweifellos das jüdisch-christliche Erbe auf, verbunden mit dem griechisch-römischen.

Zwar gebe es auch bedeutende Einflüsse aus Ägypten, Persien und dem Zweistromland, Traditionen keltischer, germanischer und slawischer Völker sowie türkische oder arabische Prägungen; aber das Christentum sei dasjenige Element, das am meisten mit der Weltsicht des Kontinents verbunden sei, stellte Erdö fest. Zugleich kritisierte der Kardinal das Bildungsniveau in Europa. Auch wenn die Zahl der Hochschulabsolventen steige, erscheine die Zahl an "wahren Intellektuellen nicht höher, sondern vielleicht niedriger als vor einem Jahrhundert". Grund dafür sei ein niedrigeres Niveau an den höheren Schulen, aber auch eine "instabile Atmosphäre" in der Bildung, der Arbeitswelt und der Wertevermittlung in der Erziehung.
38 READERS ONLINE
INDEX
RSS Feed
back to the first page
printer-friendly
CARDINALS
in alphabetical order
by country
Roman Curia
under 80
over 80
deceased
ARTICLES
last postings
most read articles
all articles
CONTACT
send us relevant texts
SEARCH