Kurt Cardinal Koch Kurt Cardinal Koch
Function:
President of the Pontifical Council for Promoting Christian Unity
Title:
Birthdate:
Mar 15, 1950
Country:
Switzerland
Elevated:
Nov 20, 2010
More information:
Send a text about this cardinal »
View all articles about this cardinal »
German Ein neuer Papst muss die Zeichen der Zeit wahrnehmen
Feb 16, 2013

en Schweizer Kurienkardinal Kurt Koch hat der Rücktritt Benedikts XVI. nicht überrascht, wohl aber der Moment der Ankündigung. «Es entspricht seinem Naturell und seinem Charakter», sagte der Präsident des Päpstlichen Rats zur Förderung der Einheit der Christen im Gespräch. Der frühere Bischof von Basel spricht von einem Gewissensentscheid. Zum jetzigen Zeitpunkt habe er allerdings nicht damit gerechnet. Den Vergleich mit Papst Coelestin V., der 1294 freiwillig von seinem Amt zurückgetreten war, hält er für nicht zulässig. Dieser Rücktritt sei nicht aus Krankheitsgründen erfolgt, sondern aus völliger Überforderung.

Der Kardinal, der im Vatikan für die ökumenischen Beziehungen zuständig ist, erwartet von einem neuen Pontifikat keine wesentlichen Änderungen für seine Tätigkeit. Die Ökumene sei eine Verpflichtung der Kirche, die Benedikts Vorgänger Johannes Paul II. als irreversibel bezeichnet habe. Deshalb werde auch mit dem kommenden Papst – anders sei es gar nicht denkbar – das ökumenische Engagement der Kirche weitergehen. Wo der künftige Pontifex seine Präferenzen habe, lasse sich jetzt noch nicht absehen.
Der 62-jährige Koch ist unter den vier Schweizer Kardinälen als einziger zur Papstwahl berechtigt, da er jünger als 80 Jahre ist. Die katholische Kirche sei in den verschiedenen Kontinenten mit sehr unterschiedlichen Fragestellungen konfrontiert, sagt der Kardinal weiter: «Da nun einen Papst zu finden, der allen diesen Herausforderungen gerecht wird, das ist in meinen Augen eine Verantwortung, die schon ein bisschen drückt.» Die Anforderungen an den neuen Amtsinhaber bringt er auf die Formel: «Es muss ein Papst sein, der aus dem Glauben heraus die Zeichen der heutigen Zeit wahrnimmt und mit den Mitbischöfen Wege sucht, diesen Herausforderungen möglichst gerecht zu werden.»

In den Reaktionen auf den Rücktritt Benedikts XVI. sehe er vielfach, dass man vom Papst eigentlich nur noch Liebenswürdigkeit und Organisationstalent, aber kein Lehramt mehr erwarte. Dennoch sei dessen erste Aufgabe die Verkündigung des Glaubens, betont Koch im Gespräch. Darin liegt für den Kardinal eine Form der Führung. Denn die Leitung der Kirche sei im Grunde genommen eine spirituelle Leitung.

http://www.nzz.ch/aktuell/international/kardinal-koch-papstnachfolger-1.18000362
42 READERS ONLINE
INDEX
RSS Feed
back to the first page
printer-friendly
CARDINALS
in alphabetical order
by country
Roman Curia
under 80
over 80
deceased
ARTICLES
last postings
most read articles
all articles
CONTACT
send us relevant texts
SEARCH