Reinhard Cardinal Marx Reinhard Cardinal Marx
Function:
Archbishop of Munich and Freising
Title:
Birthdate:
Sept 21, 1953
Country:
Germany
Elevated:
Nov 20, 2010
More information:
Send a text about this cardinal »
View all articles about this cardinal »
German Kardinal Marx macht sich für Weltbild stark
Sept 25, 2013
Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hat sich für eine Sanierung des Augsburger Medienunternehmens Weltbild ausgesprochen. Dessen Gesellschafter hätten eine Verantwortung für den Konzern, sagte Marx in einem am Montagabend im Bayerischen Rundfunk ausgestrahlten Beitrag.

Seit er in München sei, aber auch schon als Bischof von Trier habe er gesagt, "wir müssen diese Verantwortung so tragen, dass sie den Kritierien der Katholischen Soziallehre genügt und darum werde ich mich bemühen", so der Kardinal. Derweil hat der Betriebsrat des Augsburger Medienkonzerns Weltbild hat an die Bischöfe appelliert, eine positive Entscheidung über das Wohl und Wehe der Kollegen zu treffen. So sollten betriebsbedingte Kündigungen vermieden werden, heißt es in einem am Dienstag in Augsburg veröffentlichten Brief der beiden Vorsitzenden an die deutschen Bischöfe: "Gemeinsam mit der Geschäftsführung möchten wir neue Wege gehen, Möglichkeiten ausschöpfen, die man bisher nicht gesehen hat."

Wegen Finanzschwierigkeiten in den Schlagzeilen

Andere Unternehmen hätten dies bereits vorgemacht, erinnert der Betriebsrat. Damit sei nicht nur die Ausstellung von Personal verhindert, sondern sogar eine neue positive Ausrichtung "mit großen Umsatzzuwächsen" erzielt worden. Die Gesellschafter sollten deshalb ihre Kraft darauf lenken, weiterhin das Schicksal vieler Hunderter Menschen mit ihren Angehörigen in eine positive Richtung zu führen. Die Zukunft von Weltbild wird auch bei einer Gesellschafterversammlung während der Herbsttagung der Deutschen Bischofskonferenz am Mittwoch in Fulda verhandelt.

Das Unternehmen gehört zwölf katholischen deutschen Bistümern, dem Verband der Diözesen Deutschlands und der katholischen Soldatenseelsorge Berlin. Im Sommer 2012 beschlossen die Eigentümer, ihre Anteile in eine kirchliche Stiftung zu überführen. Dies ist bis heute nicht umgesetzt. Die Verlagsgruppe war vor wenigen Wochen wegen Finanzschwierigkeiten in die Schlagzeilen geraten. Die Geschäftsführung dementierte eine angeblich kurz bevorstehende Insolvenz. Zugleich räumte sie ein, der bereits eingeleitete Strukturwandel vom Katalog- und Filialvertrieb zum Internethandel werde auch 2014 noch zu Verlusten führen.

Beschäftigte und Gewerkschafter befürchten den Abbau von mehreren hundert Arbeitsplätzen. Weltbild ist mit 6.800 Mitarbeitern und einem Gesamtumsatz von mehr als 1,5 Milliarden Euro eines der größten Medienhandelshäuser in Deutschland. (KNA)

http://www.katholisch.de/de/katholisch/themen/news/page_news.php?id=20068
24 READERS ONLINE
INDEX
RSS Feed
back to the first page
printer-friendly
CARDINALS
in alphabetical order
by country
Roman Curia
under 80
over 80
deceased
ARTICLES
last postings
most read articles
all articles
CONTACT
send us relevant texts
SEARCH