Reinhard Cardinal Marx Reinhard Cardinal Marx
Function:
Archbishop of Munich and Freising
Title:
Birthdate:
Sept 21, 1953
Country:
Germany
Elevated:
Nov 20, 2010
More information:
Send a text about this cardinal »
View all articles about this cardinal »
German Verwandlung, Herrlichkeit, Auferstehung
Mar 05, 2012
Jesus verstört. Wer sich auf ihn einlässt, stößt auch auf Unverständliches. Das Evangelium dieses Sonntages ist so eine rätselhafte Geschichte: Jesus steigt mit seinen Jüngern Petrus, Jakobus und Johannes auf einen hohen Berg. Dort geschieht Merkwürdiges.

Jesu Kleider werden plötzlich strahlend weiß, er wird verwandelt und Mose und Elija erscheinen. Das ängstigt die Jünger, die nicht wissen, was sie tun sollen. Und dann ist da auch noch eine Wolke, aus der eine Stimme spricht: "Das ist mein geliebter Sohn, auf ihn sollt ihr hören." Genauso plötzlich ist alles wieder vorbei, und sie sind mit Jesus allein. Als ihnen Jesus dann noch verbietet, irgendjemandem davon zu erzählen, bis der Menschensohn von den Toten auferstanden sei, verstehen die Jünger gar nicht mehr.

Wenn ich mir vorstelle, dass ein Mensch, dem ich über alles vertraue, mich in so eine Situation bringt und mir dann nichts erklärt, ja, dann kann ich die Angst der Jünger ahnen. Wie sehr müssen die Jünger Jesus vertraut haben, um auch nach einer so beängstigenden Erfahrung bei ihm zu bleiben. Jünger Jesu zu sein, war nie leicht. Und das ist es heute auch nicht immer. Jesus fordert von den Menschen, die ihm folgen, schier Unvorstellbares.

Für die drei Jünger war das eigentlich ja nur eine Momentaufnahme auf ihrem Weg mit Jesus, die sie noch nicht verstehen konnten. Wir dagegen kennen heute die ganze Botschaft des Evangeliums, und verstehen deshalb auch, dass Jesus mit diesem Erlebnis die Jünger auf das große Geheimnis von Tod und Auferstehung vorbereiten will. Sie sollen später begreifen können, dass der Jesus, mit dem sie durch die Straßen von Galiläa gegangen sind und der in Jerusalem gelitten hat und gekreuzigt wurde, derselbe ist, der in der Herrlichkeit Gottes leben wird. Jesus schafft für die Jünger eine Erinnerung, die sie dann trösten soll, wenn er nicht mehr unter ihnen lebt, damit sie glauben können.

Verwandlung, Herrlichkeit, Auferstehung – das lässt sich mit Worten nicht gut erklären, und deshalb sagt Jesus auch nichts dazu. Das muss man eigentlich erleben, spüren können, um eine Ahnung davon zu haben. Deshalb wäre ich schon gerne einer dieser drei Jünger gewesen, um selbst sehen und hören zu können. Vielleicht ließe es sich dann in manchem Zweifel einfacher glauben. Aber ich habe ja das Zeugnis der Jünger und des Evangeliums. Und ich vertraue auf Jesus.

Seine Botschaft ist nicht immer sofort zu verstehen, sie kann tatsächlich stören und verstören. Ich bin aber überzeugt, dass wir genau darin eine tiefe Qualität des Glaubens entdecken können: Der Glaube an einen Gott, der die Welt unbedingt liebt und in Liebe verwandeln will, stört den selbstzufriedenen Weltenlauf, stört meine Selbstgenügsamkeit, stört die Versuchung, mich über andere zu erheben und womöglich sogar mich selbst als Mittelpunkt der Besten aller Welten zu sehen. In Jesus Christus setzt Gott Maßstäbe. Die Worte und das Handeln Jesu sind klare Orientierungspunkte für die Verwandlung der Welt und auch meines Lebens. Mitten in der Welt sollen wir Zeugnis ablegen von der neuen Welt, die mit Jesus Christus angebrochen ist.

Das ist für mich die geistliche Dimension der Frage, die in den letzten Monaten immer wieder unter dem Stichwort Entweltlichung behandelt wird. Es kann vom Evangelium her nicht um einen Rückzug der Kirche aus der Welt gehen, sondern es geht um ein In-der-Welt-sein, damit durch die verstörende und zugleich heilbringende Gegenwart Jesu Christi die Welt auf die neue Schöpfung hin verwandelt wird. Wir sind alle durch die Taufe begabt und gesandt, diese heilbringende Gegenwart Jesu für unser Leben anzunehmen und in der Welt zu bezeugen.

http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zum-sonntag/gedanken-zum-sonntag-marx104.html
31 READERS ONLINE
INDEX
RSS Feed
back to the first page
printer-friendly
CARDINALS
in alphabetical order
by country
Roman Curia
under 80
over 80
deceased
ARTICLES
last postings
most read articles
all articles
CONTACT
send us relevant texts
SEARCH