Miloslav Cardinal Vlk † Miloslav Cardinal Vlk †
Function:
Former Archbishop of Praha, Czechia
Title:
Cardinal Priest of S Croce in Gerusalemme
Birthdate:
May 17, 1932
Country:
Czechia
Elevated:
Nov 26, 1994
More information:
www.catholic-hierarchy.org
Send a text about this cardinal »
View all articles about this cardinal »
German Der Prager Kardinal Vlk wünscht integrationsfähigen Präsidenten
Dec 02, 2004
Der scheidende Staatspräsident der tschechischen Republik, Vaclav Havel, hat gestern den Prager Veitsdom besucht, um den Reliquien des heiligen Wenzel seine Reverenz zu erweisen.

(Radio Vatikan, 4.2.2003) Der Prager Kardinal Miloslav Vlk hieß den Staatsmann an dem geschichtsträchtigen Ort, willkommen. „Ich habe ihn begrüßt als den, der seine Funktion in die Hände des heiligen Wenzel geben will, der immer den Herrschern die Verwaltung des Landes anvertraut. Der Präsident hat gesagt, dass er seinen Nachfolger unter den Schutz des heiligen Wenzel stellt."

Derzeit ringt die tschechische Republik noch um eben diesen Nachfolger. Die Kirche wünscht sich eine integrierende Persönlichkeit, so Kardinal Vlk.

„In diesem Moment unserer Geschichte ist es sehr wichtig, diese integrierende Funktion. Es gibt Streitigkeiten, und der Präsident soll keiner Partei angehören, über den Parteien stehen. Wir würden uns sehr freuen, wenn er auch die geistliche Dimension des Lebens der Gesellschaft so unterstreicht, wie es Präsident Havel gemacht hat."

Dem Kardinal liegt eine gelungene Zusammenarbeit der Kirche mit der Gesellschaft am Herzen. In den letzten zehn Jahren sei dies nicht immer so gut gewesen, und trotz einer Annäherung seien nicht alle Probleme gelöst worden.

Die Zusammenarbeit soll sich so entwickeln, dass den Politikern und der Bevölkerung bewusst wird, dass Kirche eine wichtige Rolle für die Demokratie hat und niemand anderer diese Rolle übernehmen kann.

Zum bevorstehenden Beitritt zur EU meint Vlk, die Tschechen könnten ihre Erfahrungen aus dem Kommunismus einbringen. Der Kommunismus sei ein politischer Stil, der den Menschen nicht berücksichtige und der dem Einzelnen keine Zukunft, keine Perspektive lasse.

Der Kommunismus wollte den Menschen nicht anerkennen. „Wir Christen und alle haben erfahren: Ohne Gott geht es nicht vorwärts. Gott ist nicht ferne, sondern nahe, diese Erfahrung könnten wir mitteilen", meinte Kardinal Vlk.
50 READERS ONLINE
INDEX
RSS Feed
back to the first page
printer-friendly
CARDINALS
in alphabetical order
by country
Roman Curia
under 80
over 80
deceased
ARTICLES
last postings
most read articles
all articles
CONTACT
send us relevant texts
SEARCH